Top 10 Lobpreislieder

1 – Zehntausend Gründe

2 – Mittelpunkt

3 – So groß ist der Herr

4 – Das glaube ich

5 – Mutig komm ich vor den Thron

6 – So bist nur du

7 – Der Einzige

8 – Gott und König

9 – Ruft zu dem Herrn

10 – Du bist gut

Quelle: ideaSpektrum 12/2018, Christian Copyright Licensing International (CCLI)

Advertisements

UnGlaubLich?

Vom 11. März bis 17. März 2018 war in Leipzig die Themenwoche von ProChrist Live unter dem Titel „UNGLAUBLICH“.

In dieser Veranstaltungsreihe ging es diesmal um folgende Glaubensfragen:

  • Was heißt Glauben an Gott für uns heute?
  • Was wird uns durch den christlichen Glauben geschenkt?
  • Wie hilft uns der Glaube zum Leben und zum Sterben?

Moderatoren der Veranstaltung waren Elke Werner und Steffen Kern.

Sie präsentierten eine abwechslungsreiche Mischung aus Gesprächen, Theater, Musik und Videoclips.

Die sieben Abende kann man noch in der bibelTV-Mediathek anschauen.

Es lohnt sich.

Das Gebet am Schluss der siebten Folge lautet:

gebet-prochrist-2018.png

Wer betet heute noch zu Gott?

Eine sehr interessante Sendung des Deutschlandfunks (vom 9.2.18) zum Nachhören:

Wer betet heute noch zu Gott?

Gesprächsgäste:

  • Dr. Anton Bucher, ein Schweizer römisch-katholischer Theologe, Pädagoge und Buchautor, lehrt Praktische Theologie an der Universität Salzburg
  • Arnd Brummer, Chefredakteur und geschäftsführender Herausgeber der von der evangelischen Kirche veröffentlichten Zeitschrift Chrismon
  • Willibert Pauels, Büttenredner im Kölner Karneval („Ne Bergische Jung“), Sänger, Gitarrist und katholischer Diakon

Ein kleines Weihnachtskonzert …

… zusammengestellt aus verschiedenen YouTube-Videos. Zumeist Stücke für Posaunenchor, aber auch Stücke für Orgel oder Trompete. Viel Freude beim Zuhören und frohe Festtage!

Macht hoch die Tür (Posaunenchor der Ev. Kirchengemeinde Bad Neuenahr):

Joy to the world (Posaunenquintett Gebirgsmusikkorps):

Wie soll ich Dich empfangen (Sächsisches Blechbläser Consort):

Präludium und Fuge in C-Dur (J.S. Bach) BWV 553 (Organist: Daniel Oberzaucher):

Denn er hat seinen Engeln befohlen (Felix Mendelssohn-Bartholdy) (Blechbläser Dezimett der HfM Dresden):

Stern über Bethlehem (Nachwuchs Posaunenchor Edertal):

Hark! The Herald Angels Sing (Posaunenchor Edertal):

We wish you a Merry Christmas (Novas Brass Ensemble):

Somewhere in My Memory (John Williams) (Trompete: Claudio Ongaro):

 

„Keep Your Eyes On Me“ („Achte auf mich“) aus dem Film „Die Hütte“

Ein sehr berührender, christlicher Song aus dem Film „The Shack“ oder „Die Hütte“, gesungen von Tim McGraw & Faith Hill, ist „Keep Your Eyes On Me“ („Achte auf mich“). Ganz egal, wie man zu dem umstrittenen Buch und Film steht – der Song ist ein typisch amerikanisches Produkt der dortigen christlichen Pop-Kultur und sehr gut gemacht.

Video/Audio

Keep Your Eyes On Me (Achte auf mich)
gesungen von Tim McGraw & Faith Hill
geschrieben von Tim McGrawFaith Hill, Shane McAnally & Lori McKenna
Album: The Shack: Music From and Inspired By the Original Motion Picture (Various artists)
© Ⓟ 2016 McGraw Music

Songtext (English)

Ain’t it just like a tear
To go and blur out everything
Ain’t just like glass
To fall and break so easily
Ain’t it just like love
To leave a mark on the skin and underneath
Yeah, when the pain goes and shadows everything

Keep your eyes on me
Keep your eyes on me
When it hurts too much to see
Keep your eyes on me

Ain’t it the sinner
Who gets all the grace sometimes
Ain’t it the saint
Who picks up the pieces left behind
Yeah, and it’s human to hurt the one
You hurt the one you love the most
And you can’t find the sun

Keep your eyes on me
When you’re lost in the dark
Keep your eyes on me
When the light in your heart is
Too burned out to see
Keep your eyes on me

You swear you’re all alone sometimes
Keep your eyes on me
And you can’t find your way home sometimes
Keep your eyes on me
Keep your eyes on me

Keep your eyes on me
Keep your eyes on me
Keep your eyes on me
Keep your eyes on me
Keep your eyes on me

When you’re lost in the dark
Keep your eyes on me
When the light in your heart is
Keep your eyes on me
Keep your eyes on me

Keep your eyes on me
Keep your eyes on me …

Liedtext (Deutsche Übersetzung)

Ist es nicht wie eine Träne
Die fällt und alles verschwimmen lässt
Ist es nicht wie Glas
Das fällt und so leicht zerbricht
Ist es nicht wie Liebe
Die eine Narbe auf der Haut und darunter hinterlässt
Ja, wenn der Schmerz geht und alles verdunkelt

Achte auf mich
Achte auf mich
Wenn es zu viel weh tut, um zu sehen
Achte auf mich

Ist es nicht der Sünder
Der zuweilen die gesamte Gnade erhält
Ist es nicht der Heilige
Der die zurückgelassenen Stücke aufsammelt
Ja, und es ist menschlich, den zu verletzen
Dass du den verletzt, den du am meisten liebst
Und du kannst die Sonne nicht finden

Achte auf mich
Wenn du im Dunkeln verloren bist
Achte auf mich
Wenn das Licht in deinem Herzen ist
Zu ausgebrannt, um zu sehen
Achte auf mich

Du schwörst, dass du manchmal ganz allein bist
Achte auf mich
Und du kannst deinen Weg nach Hause nicht finden
Achte auf mich
Achte auf mich

Achte auf mich
Achte auf mich
Achte auf mich
Achte auf mich
Achte auf mich

Wenn du im Dunkeln verloren bist
Achte auf mich
Wenn das Licht in deinem Herzen ist
Achte auf mich
Achte auf mich

Achte auf mich
Achte auf mich …

Zehntausend Gründe

Moderner Lobpreis „at its best“ …

Der Autor Matt Redman erhielt für den Song „10,000 Reasons – Bless the Lord“ die Platin-Schallplatte und zwei Grammy Awards (2013, „Beste Darbietung Gospel/Christliche Popmusik“ und „Bester Song der christlichen Popmusik“).

Original-Musik und Text („10,000 Reasons – Bless the Lord“): Jonas Myrin & Matt Redman
Deutsche Übersetzung: David Hanheiser & David Schnitter

In Deutsch auf YouTube hören:

In Englisch auf YouTube hören (gesungen vom Autor Matt Redman):

Auf Spotify hören:

  1. Deutsch gesungen von Anni Barth
  2. Live Deutsch gesungen von Juri Friesen
  3. Noch eine recht schöne deutsche Version
  4. Englisch gesungen von Matt Redman
  5. Englisch gesungen von Cornerstone Next Generation
  6. Englisch und sehr schön a cappella gesungen

Deutscher Songtext:

(Refrain:)
Komm und lobe den HERRN,
Meine Seele, sing,
Bete den König an!
Sing wie niemals zuvor
Nur für IHN
Und bete den König an!

1. Ein neuer Tag und ein neuer Morgen
Und wieder bring ich DIR mein Lob,
Was auch vor mir liegt, und was immer auch geschehen mag –
Lass mich noch singen wenn der Abend kommt!

(Refrain)

2. DU liebst so sehr und vergiebst geduldig,
Schenkst Gnade, Trost und Barmherzigkeit.
Von DEINER Güte will ich immer singen –
Zehntausend Gründe gibst DU mir dafür!

(Refrain)

3. Und wenn am Ende die Kräfte schwinden,
Wenn meine Zeit dann gekommen ist
Wird meine Seele DICH weiter preisen,
Zehntausend Jahre und in Ewigkeit!

(Refrain)

Englischer Songtext:

(Refrain:)
Bless the Lord, O my soul
O my soul
Worship His holy name
Sing like never before
O my soul
I’ll worship Your holy name

1. The sun comes up, it’s a new day dawning
It’s time to sing Your song again
Whatever may pass, and whatever lies before me
Let me be singing when the evening comes.

(Refrain)

2. You’re rich in love, and You’re slow to anger
Your name is great, and Your heart is kind
For all Your goodness I will keep on singing
Ten thousand reasons for my heart to find.

(Refrain)

3. And on that day when my strength is failing
The end draws near and my time has come
Still my soul will sing Your praise unending
Ten thousand years and then forevermore.

(Refrain)

“Meine engen Grenzen” (EG 600 EKiR)

Im Abendmahlsgottesdienst am diesjährigen Gründonnerstag sangen wir das schöne Lied “Meine engen Grenzen”.

EG 600 (EKiR)
Meine engen Grenzen
Text: Eugen Eckert 1981
Melodie: Winfried Heurich 1981

Video

Text

1. Meine engen Grenzen,
meine kurze Sicht
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Weite – Herr, erbarme dich.
Wandle sie in Weite – Herr, erbarme dich.

2. Meine ganze Ohnmacht,
was mich beugt und lähmt
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Stärke – Herr, erbarme dich.
Wandle sie in Stärke – Herr, erbarme dich.

3. Mein verlornes Zutraun,
meine Ängstlichkeit
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Wärme – Herr, erbarme dich.
Wandle sie in Wärme – Herr, erbarme dich.

4. Meine tiefe Sehnsucht
nach Geborgenheit
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Heimat – Herr, erbarme dich.
Wandle sie in Heimat – Herr, erbarme dich.

Glaubenslied „Wir glauben: Gott ist in der Welt“

Wir glauben: Gott ist in der Welt
Text: Gerhard Bauer (1928-1986)
Melodie (EG 184 „Wir glauben Gott im hochsten Thron“): Christian Lahusen (1886-1975)

YouTube

Text:

1. Wir glauben: Gott ist in der Welt,
der Leben gibt und Treue hält.
Gott fügt das All und trägt die Zeit,
Erbarmen bis in Ewigkeit.

2. Wir glauben: Gott hat ihn erwählt,
den Juden Jesus für die Welt.
Der schrie am Kreuz nach seinem Gott,
der sich verbirgt in Not und Tod.

3. Wir glauben: Gottes Schöpfermacht
hat Leben neu ans Licht gebracht,
denn alles, was der Glaube sieht,
spricht seine Sprache, singt sein Lied.

4. Wir glauben: Gott wirkt durch den Geist.
Was Jesu Taufe und verheißt:
Umkehr aus der verwirkten Zeit
und Trachten nach Gerechtigkeit.

5. Wir glauben: Gott ruft durch die Schrift,
das Wort, das unser Leben trifft.
Das Abendmahl mit Brot und Wein
lädt Hungrige zur Hoffnung ein.

6. Wenn unser Leben Antwort gibt
darauf, dass Gott die Welt geliebt,
wächst Gottes Volk in dieser Zeit,
Erbarmen bis in Ewigkeit.

Amen.