Sonntag „Rogate“ – „Betet!“

Eickemeyer-Prayer
Vesper Bells, 1898, Rudolf Eickemeyer

Heute besuchte ich den Gottesdienst in der Anbetungskirche Hassels, geleitet von Pfarrer i.R. Georg Gerstenberg.

Der Wochenspruch – auch Thema der Predigt – war:

Psalm 66,20 LUT:

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.

Psalm 66,20 Hfa:

Ich preise den Herrn, denn er hat meine Bitten nicht verachtet und mir seine Liebe nicht entzogen.

Eine schöne Umschreibung für das, was das Beten bewirken kann, hat Søren Kierkegaard formuliert:

Das Gebet ändert nicht Gott, aber es verändert den Betenden.

Eine Predigt zu diesem Thema von Pfarrer Thomas Volk ist hier zu finden.

Zwei moderne Gesänge in diesem Gottesdienst:

EG 272: Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen
Text: Gitta Leuschner nach Psalm 9, 2-3
Melodie: Claude Fraysse 1976
Video bzw. Text & Video

EG 644: Vergiss nicht zu danken dem ewigen Herrn
Text: Heino Tangermann 1965
Melodie: Paul John Ongmann zu einem norwegischen Lied
Text & Video

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s