Himmelfahrt-Gottesdienst unter freiem Himmel

Heute haben fünf benachbarte Kirchengemeinden im Düsseldorfer Süden (Wersten, Holthausen & Reisholz, Benrath & Hassels, Urdenbach und Garath) gemeinsam den Himmelfahrt-Gottesdienst (sogar mit Taufe!) unter freiem Himmel an der Rückseite des Benrather Schlosses mit Blick auf den Spiegelweiher gefeiert.

Schloss_Benrath
Schloss Benrath, Gartenseite
Quelle: Wikipedia © Uwe Barghaan.

Das Thema des Gottesdienstes war „Auf ein Neues!“.

Es war ein tatsächlich ein neues und außergewöhnliches Erlebnis.

In der Predigt klang an, dass sich in nicht allzu ferner Zukunft die Gemeinden des Düsseldorfer Südens auf „Neues“ einstellen müssen. Der Grund wurde zwar nicht gesagt, aber ich vermute, dass sich aufgrund schrumpfender Mitgliedszahlen Gemeinden werden zusammenschließen müssen …

christi-himmelfahrt
Andrea Mantegna (1431–1506)
Die Himmelfahrt (Wikipedia, gemeinfrei)

Bibeltexte:

Lukas 24,50-53:

Jesus führte seine Jünger von Jerusalem nach Betanien. Er segnete sie mit erhobenen Händen. Noch während er sie segnete, entfernte er sich von ihnen und wurde zum Himmel emporgehoben. Die Jünger fielen vor ihm nieder. Danach kehrten sie voller Freude nach Jerusalem zurück. Sie gingen immer wieder in den Tempel, um Gott zu loben und zu danken.

Apostelgeschichte 1,6-11:

Bei dieser Gelegenheit fragten sie ihn: „Herr, wirst du jetzt Israel wieder zu einem freien und mächtigen Reich machen?“ Darauf antwortete Jesus: „Die Zeit dafür hat allein Gott der Vater bestimmt. Euch steht es nicht zu, das zu wissen. Aber ihr werdet den Heiligen Geist empfangen und durch seine Kraft meine Zeugen sein in Jerusalem und Judäa, in Samarien und auf der ganzen Erde.“ Nachdem er das gesagt hatte, nahm Gott ihn zu sich. Eine Wolke verhüllte ihn vor ihren Augen, und sie sahen ihn nicht mehr. Noch während sie überrascht nach oben blickten, standen auf einmal zwei weiß gekleidete Männer bei ihnen. „Ihr Galiläer“, sprachen sie die Jünger an, „was steht ihr hier und seht zum Himmel? Gott hat Jesus aus eurer Mitte zu sich in den Himmel genommen; aber eines Tages wird er genauso zurückkehren.“

Neben dem Tauflied “Vertraut den neuen Wegen” (EG 395) haben wir auch zwei moderne Lieder gesungen:

  • Möge die Straße uns zusammen führen (Altirischer Segenswunsch)
    Video / Text

Die musikalische Begleitung erfolgte durch den Evangelischen Posauenchor Hassels und den Jungbläsern aus Wersten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s