Film: „Taizé – Mystischer Ort des Christentums“

Seit über 60 Jahren geht von einem kleinen Ort in Burgund eine weltumspannende Bewegung aus: Was Frère Roger Schutz Anfang der Vierzigerjahre in Taizé begann, hat noch heute eine große Anziehungskraft für Menschen aus aller Welt.

Dieses damals verlassene Dorf wurde von neuem Leben erfüllt durch die Arbeit der Ordensbrüder, die aus verschiedenen – evangelischen wie katholischen – Gemeinden kamen und durch ihrer Hände Arbeit Haus um Haus wieder bewohnbar machten und damit Flüchtlingen aus Krisengebieten eine erste Zuflucht boten. Aber vor allem Jugendliche treffen sich dort – in der Nähe des seit Jahrhunderten bekannten Klosters Cluny – zu einer „Auszeit“ der besonderen Art: Für Tage oder Wochen leben sie in dieser ökumenischen Gemeinschaft, in der sie sowohl Diskussionen und Gespräche als auch Gebete und Stille erfahren – ein spirituelles Umfeld, das vielen Raum und Ruhe gibt für die Suche nach ihrem Lebensweg.

Ein Film von Michael Albus, ZDF, 2004. Ausgestrahlt am 27.01.2013 auf Phoenix.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s