Glaube!

bergpredigt
Die Bergpredigt Jesu – Carl-Bloch (1834-1890)
Quelle: Wikipedia (gemeinfrei)

Die Bibel sagt, es gibt nur einen Weg zum Himmel:

Jesus spricht: „Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben! Ohne mich kann niemand zum Vater kommen.“
(Johannes 14,6)

Gute Werke allein können dich nicht retten:

„Denn nur durch seine unverdiente Güte seid ihr vom Tod errettet worden. Ihr habt sie erfahren, weil ihr an Jesus Christus glaubt. Dies alles ist ein Geschenk Gottes und nicht euer eigenes Werk. Durch eigene Leistungen kann man bei Gott nichts erreichen. Deshalb kann sich niemand etwas auf seine guten Taten einbilden.“
(Epheser 2,8-9)

Glaube ab heute an Jesus Christus!
Hier steht wie‘s geht:

  • Bekenne, dass du ein Sünder bist.

„Alle sind Sünder und haben nichts aufzuweisen, was Gott gefallen könnte.“
(Römer 3,23)

„Durch einen einzigen Menschen ist die Sünde in die Welt gekommen und als Folge davon der Tod. Weil nun alle Menschen gesündigt haben, sind sie alle dem Tod ausgeliefert.“
(Römer 5,12)

„Wenn wir behaupten, wir hätten gar nicht gesündigt, dann machen wir Gott zum Lügner und zeigen damit nur, dass seine Botschaft in uns keinen Raum hat.“
(1. Johannes 1,10)

  • Sei bereit zur Abkehr von der Sünde (bereue).

„Bisher haben die Menschen das nicht erkannt, und Gott hatte Geduld mit ihnen. Aber jetzt befiehlt er allen Menschen auf der ganzen Welt, zu ihm umzukehren.“
(Apostelgeschichte 17,30)

  • Glaube, daß Jesus Christus für dich gestorben ist, begraben wurde, und vom Tode auferstanden ist.

„Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben.“
(Johannes 3,16)

„Gott aber hat uns seine große Liebe gerade dadurch bewiesen, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren.“
(Römer 5,8)

„Denn wenn du mit deinem Mund bekennst: „Jesus ist der Herr!“, und wenn du von ganzem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, dann wirst du gerettet werden.“
(Römer 10,9)

  • Bitte Jesus in einem Gebet, in dein Leben einzutreten und dein Erlöser zu werden.

„Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, der wird von ihm gerettet.“
(Römer 10,13)

„Wer also von Herzen glaubt, wird von Gott angenommen; und wer seinen Glauben auch bekennt, der findet Rettung.“
(Römer 10,10)

  • Was du beten könntest:
Lieber Gott, ich bin ein Sünder und brauche Vergebung. Ich glaube, daß Jesus Christus sein unschuldiges Blut vergossen hat und für meine Sünden gestorben ist. Ich bin bereit, mich von der Sünde abzuwenden und lade Christus jetzt ein, als mein Erlöser und Herr in mein Leben und mein Herz zu kommen.

 

„Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden.“
(Johannes 1,12)

„Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen.“
(2. Korinther 5,17)

  • Wenn du Jesus Christus als deinen Erlöser empfangen hast, solltest du als Christ:
  • Jeden Tag deine Bibel lesen, um Christus genauer kennen zu lernen.

„Setz alles daran, dass du in deiner Arbeit zuverlässig bist und dich für nichts schämen musst. Sorg dafür, dass Gottes wahre Botschaft richtig und klar verkündet wird.“
(2. Timotheus 2,15)

„Dein Wort ist wie ein Licht in der Nacht, das meinen Weg erleuchtet.“
(Psalm 119,105)

  • Sprich täglich mit Gott im Gebet.

„Ihr werdet alles bekommen, wenn ihr im festen Glauben darum bittet.“
(Matthäus 21,22)

„Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft Gott um alles bitten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm!“
(Philipper 4,6)

  • Lasse dich taufen, verehre Gott, und halte Gemeinschaft mit anderen Christen in einer Gemeinde, in der Christus gepredigt und die Bibel als einzige Autorität angesehen wird.

„Geht hinaus in die ganze Welt, und ruft alle Menschen dazu auf, mir nachzufolgen! Tauft sie im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes!“
(Matthäus 28,19)

„Denn die ganze Heilige Schrift ist von Gott eingegeben. Sie soll uns unterweisen; sie hilft uns, unsere Schuld einzusehen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen und so zu leben, wie es Gott gefällt.“
(2. Timotheus 3,16)

  • Erzähle anderen von Christus.

Dann sagte er zu ihnen: „Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die rettende Botschaft.“
(Markus 16,15)

„Dass ich die rettende Botschaft verkünde, ist allerdings kein Anlass, mich zu loben; ich muss es tun! Dieser Aufgabe kann ich mich unmöglich entziehen. Sonst würde Gottes Strafe mich treffen.“
(1. Korinther 9,16)

„Ich schäme mich nicht für die rettende Botschaft. Sie ist eine Kraft Gottes, die alle befreit, die darauf vertrauen; zuerst die Juden, aber auch alle anderen Menschen.“
(Römer 1,16)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s